Munddusche Test - Infos und Empfehlungen

Mit einer Munddusche zu einem schöneren Lächeln Zahnfleischbluten, Mundgeruch, Karies - Trotz der großen Menge an Hightech-Zahnbürsten auf dem heutigen Markt leidet jeder Zweite in Deutschland an mindestens einem der drei Symptome. Das liegt daran, dass viele nicht wissen, dass bloßes Zähneputzen nicht ausreicht, um Gebiss und Zunge hygienisch sauber zu halten. Es gibt einige Stellen im Mund, wo selbst die allerneueste und teuerste Zahnbürste auf der Welt nicht hinkommt, ohne zumindest das Zahnfleisch zu verletzen.Als tolle Ergänzung für die tägliche Mundhygiene und Möglichkeit Mundgeruch, Zahnfleischbluten und Karies besser vorzubeugen, gibt es sogenannte Mundduschen, über die sie auf dieser Seite reichlich Information finden.

Wir haben die Mundduschen unserer Vergleichsreihe ausführlich getestet. Welche Probemodelle sich durchgesetzt haben, sehen Sie in der Tabelle unterhalb.

Waterpik WP660 Ultra Professional* Waterpik WP100-E Ultra* Panasonic EW1211W* Hangsun HOC300* Waterpik WP250-E Nano* Panasonic EW-DJ10* Philips Sonicare HX8332/01 AirFloss Ultra*
Stromversorgung Netzbetrieb Netzbetrieb
Akku Netzbetrieb Netzbetrieb Akku Akku
Wassertank 600ml 600ml 130ml 1000ml 450ml 165ml k.A.
Besonderheiten Testsieger 2017
✚ Hydromassage-Funktion
✚ Optimale 1200 Pulsationen/Minute
✚ Sehr starker Wassertrahl
✚Sehr gut verarbeitet
✚ Stufenlose Wahl des Wasserdrucks
✚ Sehr starker Wasserstrahl
✚ Durchdachtes Design
✚ Perfekt geeignet für Zahnspangen & Implantate
Bestseller Nr. 1
✚ 3 Stufige Wasserstrahlintensität
✚ Handlich: Im Griff integrierter Wassertank
✚ Turbotaste
✚ Kompakt: Perfekt für Reisende
✚ Besonderheit! Desinfektion durch UV-Sterilisation
✚ Riesiger 1000ml Tank
✚ Integrierte Düsen-Box
✚ In 10 Stufen individuell einstellbar
✚ 1400 Pulsationen/Minute
✚ Praktische Düsenauswurftaste

✚ Klein und handlich: Super für unterwegs!
✚ Einfache Reinigung
✚ Automatisierter Sprühstoß
✚ High-Performance Düse
Gewicht 1,1 Kg 1,1 Kg 0.78 Kg 1,2 Kg 0,7 Kg 0,52 Kg 0,44 Kg
Extra Düsen enthalten
Zubehör ✓✓✓✓✓ ✓✓✓✓✓ ✓✓✓ ✓✓✓✓ ✓✓✓ ✓✓
Testfazit

Sehr Gut (1.10)

Sehr Gut (1.15)

Sehr Gut (1.44)

Gut (1.52)

Gut (1.73)

Gut (1.84)

Gut (2.1)

Preis-/Leistung Bewertung Preis Bewertung Preis Bewertung Preis Bewertung Preis Bewertung Preis Bewertung Preis Bewertung Preis
Bewertung ✔ Testsieger
Top Verarbeitung
✔ Top Kundenbewertungen
✔ Bestes Set!
✔ Platz 2 im Test
✔ Praktisch und durchdacht
✔ Top Preis-Leistungsverhältnis
✔ Perfekt für Reisende
✔ Platz 3 im Test
✔ Sehr gute Kundenbewertungen

✔ Größter Wassertank
✔ Platz 4 im Test

✔ Platz 5 im Test

✔ Platz 6 im Test

✔ Platz 7 im Test
Testbericht
Testbericht

Testbericht

Testbericht

Testbericht

Testbericht

Testbericht

Testbericht
Shop Ansehen* Ansehen* Ansehen* Ansehen* Ansehen* Ansehen* Ansehen*



Inhaltsverzeichnis:

  1. Was ist eine Munddusche überhaupt?
  2. Wie funktioniert eine Munddusche?
  3. Vorteile und Einsatzgebiete
  4. Worauf haben wir die Mundduschen getestet?
  5. Wie bleibt meine Munddusche sauber?
  6. Die Munddusche in der täglichen Mundhygiene
  7. Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?
  8. Hersteller
  9. Aktuelle Angebote für Mundduschen


Was ist eine Munddusche überhaupt?

Die Munddusche ist ein Gerät, mit dem man die Qualität seiner täglichen Mundhygiene außerordentlich verbessern, wenn nicht sogar perfektionieren kann. Erfunden wurde sie 1962 von dem Ingenieur John Mattingly und dem Zahnarzt Gerald Moyer. 1967 gründeten die beiden zum Vertrieb die Firma Aqua Tec Inc. Jenes marktführendes Unternehmen ist heute unter dem Namen Waterpik bekannt und sorgt nach wie vor für innovativen Wind in der Mundhygiene-Branche.

Übrigens: Die Waterpik Ultra Professional war bei uns sogar Testsieger.

 

Wie funktioniert eine Munddusche?

Der Aufbau einer Munddusche Eine Munddusche besteht im im groben Aufbau immer aus Stromversorgung - entweder per Netzteil oder Akku - einem Wassertank, einer Pumpe, die das Wasser aus dem Tank "saugt" und natürlich einer Düse, aus der der gebündelte Wasserstrahl letztendlich austritt. Die momentan erhältlichen Geräte auf dem Markt unterscheiden sich zwar leicht in verwendeter Technik und verfügbaren Features, haben aber im Grunde genommen immer genau diesen Aufbau. Auf weiteres werden wir bei Munddusche und ihre Leistungsmerkmale eingehen.

Vorteile und Einsatzgebiete der Munddusche

Unsere getestete Panasonic EW-DJ10

Was man unbedingt wissen muss: Eine Munddusche ersetzt keinesfalls das tägliche Zähneputzen, sondern ergänzt dieses lediglich. Allerdings erreicht man mit einer Munddusche viele Stellen im Mund, die man mit der Zahnbürste nur schwer, mit Verletzung des Zahnfleisches oder auch gar nicht erreichen kann.

Dazu zählen zum Beispiel die Zahnhälse, also der Übergang von Zahnschmelz zu Zahnzement, der meist schon von Zahnfleisch überdeckt ist. An gerade diesen Stellen sammeln sich Essensreste und Bakterien, was zu Mundgeruch und Zahnfleischbluten führt, was Zeichen einer Infektion sein können. Durch den gebündelten Wasserstrahl, kann man diese Stellen gezielt säubern, ohne das anliegende Zahnfleisch dabei zu verletzen.

Doch auch die Zunge ist ein guter Sammelplatz und Nährboden für Bakterien, weil sich auch an dieser Stelle Bakterien sammeln, die Essensreste zu übelriechenden Gasen verarbeiten: Mundgeruch. Zwar gibt es sogenannte "Zungenschaber", jedoch erzielt das bloße mechanische abschaben der Reste nur bedingt gute Ergebnisse. Mit einer Munddusche kann man die Zunge regelrecht sauber "waschen".

Auch Tonsillensteine, oder Mandelsteine genannt, also kleine gelblich-weiße, Klumpen, die sich bei vielen Menschen in kleinen Mandelkratern sammeln, können mit einer Munddusche ohne Probleme entfernt werden. Tonsillensteine entstehen, wenn sich in jenen Kratern Essensreste und abgestorbene Zellen ansammeln, über die sich dann Bakterien hermachen. Die meisten, die an diesem Phänomen leiden, haben ihr Schicksal akzeptiert und versuchen sie irgendwie herauszudrücken, dabei entstehen häufig Verletzungen, ohne die Steine vollständig zu entfernen zu können. Andere lassen sie sich regelmäßig vom HNO-Arzt entfernen, was aber leider sowohl zeitlichen, als auch finanziellen Aufwand bedeutet. Mit einer Munddusche kann man mithilfe eines starken Strahls diese Mandelsteine ganz einfach herausspülen, ohne einen Brechreiz oder Verletzungen und somit Entzündungen zu riskieren.

Kurzum: Eine Munddusche ist also eigentlich ein Gerät, welches jeder Zuhause im Bad stehen haben sollte, der Wert auf einen sauberen Mund legt.

Worauf haben wir die Mundduschen getestet?

Es gibt ein paar grundlegende Eigenschaften, auf die wir achten, wenn wir uns die Geräte näher ansehen.

Stärke und Form des Wasserstrahls

Dies ist wohl das wichtigste Kriterium überhaupt. Eine Munddusche, deren Wasserdruck nicht ausreicht, um Essensreste zwischen den Zähnen wegzuspülen, ist absolut nutzlos.

Das selbe gilt für den Form des Strahls. Ist dieser nicht gebündelt genug, trifft man mehr Fläche mit dem Wasserstrahl. Außerdem fällt der effektive Druck automatisch kleiner aus.

Die meisten Geräte auf dem Markt bieten mittlerweile einen gebündelten, konstanten Strahl. Billige Asia-Produkte fallen bei dieser Eigenschaft manchmal gnadenlos durch, weil alleine schon die Düse schlecht aufgebaut ist. Modelle von etablierten Marken jedoch überzeugen in der Regel mit ausgezeichneter Performance, besonders Topmodelle der Firma Waterpik stechen dabei hervor.

Größe des Wassertanks

Bei der Größe des Wasserreservoires muss man zwischen mobilen und stationären Mundduschen unterscheiden, denn die Tankdimensionen betragen bei beiden Arten völlig unterschiedliche Dimensionen.

Mobile sind tragbare Geräte mit Akku und verfügen meist um die 100-200ml Tankkapazität. Das klingt wenig, ist aber durch ausgezeichnete Pumpentechnik heutzutage kein Problem. Stationäre Mundduschen hingegen werden vom heimischen Stromnetz betrieben und sind wesentlich größer, somit auch der Tank. Die kapazität schwankt von Modell zu Modell von ca 500-1000ml, was natürlich eine wesentlich längere Anwendungsdauer ermöglichen kann, ohne wasser nachfüllen zu müssen.

Jedoch gibt es auch Modelle, die Kapazitäten jenseits der 1 Liter Marke vorweisen können, was unserer Meinung völlig übertrieben ist. Man darf nicht vergessen, dass mehr Tankvolumen die Gesamtgröße des Gerätes natürlich auch vergößert.

Die durchschnittliche Anwendungsdauer ohne Nachfüllen

Der Wasserstrahl einer Munddusche

Ist ein wenig Spielerei, doch wir messen bei jeder Munddusche in nahezu jedem Modus die Zeit, die man benötigt, um einen vollen Tank zu leeren. Niemand mag es, die Anwendungs zu unterbrechen, nur um Wasser nachzufüllen. Die Messung nehmen wir jewiels 10 mal vor und bilden daraus ein Durchschnittsergebnis.

Anschließend bilden wir uns ein Urteil darüber, ob die Anwendungsdauer ausreichend ist und im Verhältnis zur Größe des Gerätes steht. Wir Allerdings nehmen wir im Test natürlich Rücksicht auf die Unterscheidung zwischen einer mobilen und einer stationären Munddusche.

Der Funktionsumfang des Gerätes

Gerade Modelle im höherpreisigen Segment bieten oftmals eine Vielzahl an Druckstufen und verschiedenen Modi. Bei manchen Mundduschen ist es möglich, den Druck in Zehn Stufen zu regeln, wodurch man seine ganz persönlich perfekte Einstellung finden kann.

Manche Pumpen sind in der Lage dem Wasser Luft beizumischen, wodurch ein weicherer, massierender Strahl entsteht. Diese Funktion ist eher zur Durchblutungsforderung des Zahnfleisch oder die Entfernung von Mandelsteinen geeignet. Weniger um mit hohem Druck Speisereste zwischen Zähnen loszuwerden.

Stationäre Geräte haben im Schnitt platzbedingt mehr Funktionsumfang, als mobile. Die Funktion Luft beizumengen ist aber mittlerweile auch in vielen kleinen Mundduschen zu finden.

Verarbeitungsqualität und Handhabung im Alltag

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Hersteller am meisten Geld bei der Verarbeitung sparen. Es ist ein absoluter Trend zu beobachten, wenn man sich die verschiedenen Preissegmente ansieht und in Verhältnis mit der Verarbeitungsqualität betrachtet. Das bedeutet im Grundsatz eigentlich nur, dass hochpreisige Modelle meistens gut verarbeitet sind, während manche Billig-Varianten eine reine Katastrophe darstellen.

Nach Betrachtung des Plastiks, mit dem gearbeitet wurde, untersuchen wir das gesamte Gerät aufbesondere Spaltmaße, wacklige Stellen und andere kleine Mängel. Manche davon treten auch erst nach einiger Zeit der Benutzung auf, auch in der Elektronik kann es Fehler geben. Wer allerdings sein Gerät nicht säubert, darf eventuelle Schäden nicht auf den Hersteller schieben.

In der Handhabung gibt es Kriterien, wie das Gewicht der Munddusche, die Agilität, also zum Beispiel, ob der Aufsatz um 360° drehbar ist.

Auch nervige Angelegenheiten, wie ein zu kurzer Wasserschlauch wurde von uns im Testurteil mit einbezogen.

Wie bleibt meine Munddusche sauber?

Wer einen sauberen Mund haben möchte, sollte natürlich auf darauf achten, dass seine Munddusche regelmäßig gesäubert wird. Denn auch, wenn die Munddusche ohne Mundwasserzusätze benutzt wird, können sich immer noch Kalk und vor allem Bakterien im Gerät ablager - das feuchte Milieu ist die perfekte Umgebung für Keime.

Deshalb empfiehlt es sich, nach jeder Anwendung mit Mundwasserzusätzen, die Munddusche mit normalem, lauwarmen Leitungswasser durchzuspülen, um eventuelle Reste des Mundwassers zu entfernen. Diese Rückstände können je nach Produkt durchaus aggressiv auf die verwendeten Materialien wirken, was die Lebensdauer der Munddusche enorm senkt.

Redesept Reinigungsprodukt für MundduschenWenn Sie ihr Gerät sauber halten und pflegen wollen, gibt es Reinigungsprodukte entweder in Pulverform, aber auch als Flüssigkeit, mit der die Munddusche aller 4-5 Benutzungen durchgespült und von sämtlichem Kalk und Bakterien befreit werden sollte. Für unsere Testgeräte bevorzugen wir Redesept und wir haben bisher noch keine ausfallenden Geräte aufgrund von Kalk oder ähnlichen Rückständen gehabt.

Also: Wer möchte, dass seine Munddusche lange die gewünschte Leistung erbringt, ohne zu verdrecken oder sogar zum Infektionsrisiko zu werden, sollte die regelmäßige, eigentlich schnell erledigte Reinigung nicht vergessen.

Die Munddusche in der täglichen Mundhygiene

Das Nachfüllen geht meistens schnell

Bei der Täglichen Anwendung der Munddusche konzentrieren Sie sich am besten auf die Stellen in ihrem Mund, die ihrer Meinung mehr Reinigungsbedarf besitzen, als Sie bisher mit bloßer mechanischer Reinigung erreichen konnten. Nicht jeder hat stark verunreinigte Zahnhälse, Zunge oder besitzt Tonsillensteine.

Zahnhälse konnte man bisher auch mit Zahnseide halbegs säubern, allerdings liefert da eine Munddusche bei richtiger Anwendung  weitaus bessere Ergebnisse. Es ist nahezu unmöglich Stellen nah am Zahnfleisch mit herkömmlicher Zahnseide zu bearbeiten, ohne jenes Zahnfleisch gleichzeitig zu verletzen. Der gebündelte Wasserstrahl einer Munddusche, zum Beispiel aus unserem Munddusche Test, stellt eine einfachere und sanftere Alternative dar.

Durch eine regelmäßige und gezielte Reinigung mit einer Munddusche können Zahn- oder Zahnfleischkrankheiten, wie Parodontitis oder Karies vermieden werden, weil der Nährboden für Bakterien minimiert wird.

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Benötige ich ein stationäres oder ein mobiles Gerät?

Netzbetriebene Stationen verfügen meist über einen größeren Funktionsumfang und Wassertank. Wenn Sie eine Munddusche für die tägliche Anwendung Zuhause benötigen, dann sollten Sie daher lieber zu einer stationären greifen. Dennoch sollten Sie auch darüber nachdenken, ob sich ein (zusätzliches) mobiles Modell nicht besser eignet. Hier sind Sie zwar von einem geladenn Akku abhängig, dafür können Sie ihre Munddusche überall mithinnehmen. Es ist erstaunlich wie viel Funktionalität die Hersteller in die kompakten Geräte integrieren können.

Es gibt auch Reisemundduschen, welche direkt für unterwegs gedacht sind und deren Größe sich durch zusammenschieben verringern lässt. Wir haben solch ein Gerät, die Panasonic EW-DJ10 getestet.

In unseren Munddusche Test haben wir sowohl stationäre, als auch akkubetriebene Produkte eingebracht.

Der Preis

Beim Kauf einer Munddusche sollte der Preis zwar eine Rolle spielen, wenn auch eine untergeordnete. Wenn Sie eine Munddusche suchen, die Sie bequem mit auf Reise nehmen können, dann siedeln sich die Geräte aufgrund ihrer minimalen Größe und der geringen Anzahl an Features im niedrigeren Preissegment - um die 50€ - an.

Wer sein Gerät nur Zuhause benutzen möchte, sollte lieber zu einem stationärem Gerät, meist mit Netzbetrieb, greifen. Diese Modelle besitzen fast immer einen größeren Wassertank, als die mobilen Geräte, von dem aus ein Schlauch zum Griff der Munddusche führt. Diese Bauart bietet höheren Komfort durch viel mehr Einstellmöglichkeiten des Wasserstrahls, bis hin zu Massage-Funktionen, die viele Hersteller mittlerweile anbieten. Der stationäre, meist mehrere hundert milliliter fassende Tank ermöglicht einen pausenlosen Einsatz, ohne nerviges Nachfüllen. Diese Geräte siedeln sich im höheren Preissegment - um die 80-100€ - an.

Generell sollte man aber bei einem solch wichtigen Helfer bei der Zahnhygiene nicht sparen. Deswegen beziehen wir den Preis auch nicht direkt in unser Testurteil mit in. Wer es schafft, Zahnfleisch und Zähne auf lange Zeit gesund zu halten, der erspart sich später teure Behandlungen oder Implantate.

Hersteller

Der allererste Hersteller und Vertreiber von Mundduschen war die damalige Firma Aqua Tec Inc. - heute immer noch Marktführer unter dem Namen Waterpik. Die Anführer unseres Munddusche Test sind aus dem Hause Waterpik.

Philips ist ein weiterer erfolgreicher Hersteller von Mundduschen und besitzt die populäre AirFloss Modellreihe.

Das Logo auf der Panasonic EW1211W

Auch Panasonic hat ein paar Topmodelle auf dem Markt uns setzt auf mobile Bestseller, wie der Panasonic EW-1211W oder der Reisemunddusche Panasonic EW-DJ10.

Zuletzt hat sich die chinesische Firma Hangsun auf dem Markt etabliert. Die Geräte dieses Herstellers machen einen äußerst guten Kompromiss zwischen Preis, Verarbeitung und Features. In ihrem Top-Gerät ist sogar ein UV-Sterilisator verbaut.

Aktuelle Angebote für Mundduschen

Bei der Wahl ihrer Munddusche sollten Sie sich eigentlich nicht ausschließlich nach dem Preis richten, sondern sich gemäß ihrer Anforderungen für ein Gerät entscheiden. Dennoch finden Sie Informationen zu aktuellen Angeboten unseres Munddusche Tests in unserer Rubrik Angebote.

Dort finden Sie Geräte unseres Vergleichstest, die aktuell reduziert zu kaufen sind. Falls Sie ein Schnäppchenjäger sind, schauen Sie dort doch einfach mal vorbei.